Neue Geschäftsstelle der Raiffeisenbank Aschaffenburg eG eröffnet

Aschaffenburg, 04.05.2017

Am Donnerstagabend hat die Raiffeisenbank Aschaffenburg eG die Eröffnung der neuen Geschäftsstelle in Obernau gefeiert. Entstanden ist ein modernes und funktionelles Ambiente - angepasst an die Bedürfnisse der Kunden und Mitglieder. „Für unsere Kunden ist es wichtig, dass wir alle erreichbar sind und alles auch behindertengerecht gestalten können - das ist uns gut gelungen. Es ist eine offene Geschäftsstelle, man geht hinein, wird begrüßt und unsere Mitarbeiter haben sofort den direkten Blickkontakt mit den Kunden“, so Vorstandsmitglied Markus Weber. „Eine runde Sache in der Mitte Obernaus“ wird das neue Gebäude der Raiffeisenbank Aschaffenburg eG liebevoll genannt. Auch Oberbürgermeister Klaus Herzog ist auf diesen neuen Mittelpunkt stolz. Pfarrerin Ulrike Gitter und Pfarrer Erhard Kroth segneten die neuen Räume in einer ökumenischen Andacht und gaben den Mitarbeitern ein paar gute Worte mit auf den Weg. Geschäftsstellenleiterin ist Stefanie Hugo - sie bedankte sich bei allen Beteiligten für die gelungene Zusammenarbeit. Den Schlüssel händigte symbolisch die Architektin des Neubaus, Julia Franz, an die Geschäftsstellenleiterin Stefanie Hugo aus. Im Rahmen der Feier überreichte die Raiffeisenbank Aschaffenburg eG Spenden an die Kinderkrippe, den Kindergarten, den Kinderhort und die Nachmittagsbetreuung in der Grundschule. Bereits Ende April fanden für alle interessierten Kunden die Eröffnungstage statt. Dabei konnte jeder die neuen Räumlichkeiten besichtigen. „Es war uns allen eine große Freude, unser neues Domizil zeigen zu können“, so Hugo.

2. Reihe: Steven Müller (Vorstand), Bruno Windischmann (Aufsichtsratsvorsitzender), Albert Franz (Architekt), Claus Jäger (Vorstandsvorsitzender), Klaus Herzog (Oberbürgermeister), Markus Weber (Vorstand) 1. Reihe: Julia Franz (Architektin) und Stefanie Hugo (Geschäftsstellenleiterin)
Im Rahmen der Feierstunde überreichte die Raiffeisenbank Aschaffenburg drei Spenden an das Kinderhaus St. Peter Paul (Kinderkrippe, Kindergarten und Kinderhort) und eine Spende an die Nachmittagsbetreuung in der Grundschule. Auf dem Bild von links: Denise Seipel-Stenger (1. Vorsitzende des St. Peter Paul Vereins, Träger des Kinderhauses St. Peter Paul), Nicole Hübl (Kinderhort und stv. Leiterin Kinderhaus St. Peter Paul), Helmut Maier (Vorsitzender vom Förderverein Mozart-Volksschule Obernau), Stefanie Hugo (Leiterin Geschäftsstelle Obernau), Sabine Theelen (Kinderkrippe und stv. Leiterin Kinderhaus St. Peter Paul) und Nadja Dreyhaupt (Leiterin Kinderhaus St. Peter Paul).