VR-UnternehmerForum – „Null- und Negativzinsen: Wohin führt der Weg?”

Aschaffenburg, 23.01.2017

VR-UnternehmerForum 2017
v.l. Prof. Dr. Hartwig Webersinke, Helmut Bommert, Klaus Mayer, Claus Jäger (Vorstandsvorsitzender Raiffeisenbank Aschaffenburg eG), Steven Müller (Vorstand Raiffeisenbank Aschaffenburg eG), Sebastian Sattler, Benno Jöckel

Null- und Negativzins: Wohin führt der Weg? Unter diesem Motto fand am 23.01.2017 das VR-UnternehmerForum der Raiffeisenbank Aschaffenburg eG statt.

Bankdirektor Steven Müller begrüßte 200 Unternehmer aus der Stadt und dem Landkreis Aschaffenburg in der Herbert-Neumeyer-Lounge und beschrieb die skurrile Situation, in der die Banken für ihre Einlagen sogar noch zahlen müssen.

Dieser Strafzins soll die Institute dazu bewegen, das Geld verstärkt als Kredit an Unternehmen und Verbraucher weiterzureichen und so die Wirtschaft anzukurbeln. Sparen in seiner traditionellen Form wird dadurch aber nicht mehr belohnt!

Durch eine Null- und Negativzinspolitik wird es für die Unternehmen in Zukunft schwer werden, große Geldbeträge bei den Banken kurzfristig anzulegen. Ziel des VR-UnternehmerForums ist es, durch Anlagestrategien aufzuzeigen, welche Möglichkeiten noch bleiben, damit am Ende das Geld nicht immer weniger wird.

Die Raiffeisenbank Aschaffenburg eG konnte für diesen Abend hochrangige Referenten gewinnen. So gab Prof. Dr. Hartwig Webersinke von der Hochschule Aschaffenburg seine Einschätzung der aktuellen Marktsituation wieder, wagte Prognosen und einen Ausblick. Helmut Bommert und Benno Jöckel von der Union Investment, Herr Klaus Mayer von der DZ Bank sowie Sebastian Sattler von der Allianz boten Lösungen im aktuellen Zinsumfeld an.

Quelle: main.tv