Raiffeisenbank unterstützt Motorradstreife des BRK-Kreisverbandes Aschaffenburg mit 1.500 Euro

Aschaffenburg, 07.11.2016

Die Raiffeisenbank Aschaffenburg eG hat 1.500 Euro an den Fachdienst „Motorradstreife“ des Bayerischen Roten Kreuzes in Aschaffenburg gespendet und unterstützt damit den Einsatz der BRK-Motorradstreife auf den vielbefahrenen Bundesautobahnen 3 und 45.

In der Haupturlaubszeit sind die Einsatzmotorräder an den Wochenenden als Ergänzung zum regulären Rettungsdienst auf den Autobahnen unterwegs. Die Helfer/innen leisten Erste Hilfe bei Unfällen, sichern Pannenfahrzeuge ab, betreuen die im Stau stehenden Autofahrer und dienen Reisenden als Ansprechpartner bei allen möglichen Problemen.

Die BRK-Motorradstreife und die Raiffeisenbank Aschaffenburg eG freuen sich über die Zusammenarbeit und die finanzielle Unterstützung für die Anschaffung einer zweiten Einsatzmaschine.

Motorradstreife des BRK-Kreisverbandes Aschaffenburg
von links: Gerald Weis (Bereichsleiter Vertriebsmanagement Raiffeisenbank Aschaffenburg eG), Holger Sauer (Fachdienstleiter Motorradstreife), Michael Rückert (Kreisgeschäftsführer BRK Kreisverband Aschaffenburg) und Steffen Glanz (Stv. Fachdienstleiter Motorradstreife)