2.500 Euro für die Weihnachtsfeier an Heiligabend im Martinushaus

Aschaffenburg, 22.12.2016

Seit Jahren richtet das Aschaffenburger Martinushaus am 24. Dezember mit Unterstützung vieler ehrenamtlicher Helfer eine Weihnachtsfeier für Bedürftige, mittellose Familien und Durchreisende aus. Raiffeisenbank-Mitarbeiterin Karin Pankotsch sammelt dafür bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Raiffeisenbank fleißig Geld. Insgesamt kamen 1.500 Euro zusammen, um sich an den Kosten dieser wunderbaren Veranstaltung zu beteiligen. Der Vorstand stockte die Summe um weitere 1.000 Euro auf. Die Rektorin des Martinushauses, Dr. Ursula Silber, und die Projektkoordinatorin Barbara Powollik freuten sich darüber sehr und wissen das Geld hier gut eingesetzt. Das gemeinsame Feiern, Singen, Essen, Bescheren und Beisammensein dieses Abends wird den rund 320 Gästen fortan in angenehmer Erinnerung bleiben. Ein Team aus Ehrenamtlichen und Mitarbeitern der offenen Jugendarbeit der Katakombe betreut die Kinder mit Basteln und Spielen.

v.l.: Gerald Weis (Bereichsleiter Vertriebsmanagement der Raiffeisenbank Aschaffenburg), Hendrik Seidler (Auszubildender und stellvertretend für die Mitarbeiter der Raiffeisenbank) und Dr. Ursula Silber (Rektorin Martinushaus) bei der Übergabe der Spende.